Schlafbrille – das Dr. Winkler Original

Wo kommen eigentlich die Dr. Winkler Schlafbrillen her? Die Schlafbrillen werden in Handarbeit in Oberbayern genäht und wir zählen zu den ersten Anbietern in Deutschland. Seit 1971 bieten wir dieses Accessoire für die Reise und zu Hause an.

Auch haben wir die Brille beständig weiter entwickelt. Zuerst haben wir den Nasenkeil erfunden, jenes Extrastück Stoff, dass die Passform wesentlich verbessert und die Lichtdichtheit um den Nasenrücken herum erhöht. Für einen besseren Halt der Brille haben wir ein zweites verstellbares Gummiband hinzugefügt.

Als vorläufig letzten Schritt nähen wir die Schlafbrille innen mit einem besonders dicht gewebten Futterstoff aus 100% Viskose. Als Außenstoff verwenden wir hochwertige Baumwollstoffe und in der Mitte ist die Schlafbrille mit einem PUR Schaumstoff gepolstert. Damit bleibt die Schlafbrille luftig leicht und bietet die gewünschte Dunkelheit.

Mit der aufgesetzten Schlafbrille zeigen Sie der Umgebung, dass Sie nicht gestört werden wollen. Ein wichtiges Signal für Erholung und Ruhe.

Die Schlafbrillen werden aber nicht nur zum Schlafen verwendet. In langjährigen Forschungsprojekten wurden vielfältige Anwendungen zu den Themen „Bewusst Blind Sehen“ und „EntspannungsBrücken“ erarbeitet.

Wilm-Peter Möllmann von der Fachhochschule Niederrhein Mönchengladbach gibt die Tipps: „Kommen lassen, was kommt“ ist sicher der richtige Einstieg mit Brille. Und ein wichtiger Inhalt des Prozesses ist, wie spontan und intensiv sich mitteilt, was da kommt. Das kann erst mal auch nur Müdigkeit oder Hunger sein, oder die Wahrnehmung, wie ge- und verspannt man/frau ist, ohne es bisher gemerkt zu haben.

Die Dr. Winkler Schlafbrillen werden europaweit verkauft. Sie finden das Original im Sanitätshaus, in der Drogerie, in der Apotheke, im WellnessShop, im Bettenhaus und im Fachhandel für Therapie und Physiomotorik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.